Experimentelle Analyse, Modellbildung und Simulation von Mehrphasenströmungen unter Berücksichtigung mehrskaliger Transportprozesse


Project Title
Experimentelle Analyse, Modellbildung und Simulation von Mehrphasenströmungen unter Berücksichtigung mehrskaliger Transportprozesse
 
Funding Code
SCHL 617/16-1
 
 
Principal Investigator
 
Status
Abgeschlossen
 
Duration
01-03-2017
-
28-02-2018
 
 
Abstract
Skalenübergreifende Transportphänomene in Mehrphasenströmungen gewinnen vor dem Hintergrund zunehmender Ressourcenverknappung eine stetig wachsende Bedeutung. Die fortschreitende Miniaturisierung und Digitalisierung ermöglicht jedoch neue Messmethoden und numerische Simulationen, die einen tiefen Einblick in die physikalischen, chemischen und biologischen Zusammenhänge der Verfahrenstechnik bieten und somit erstmals seit langer Zeit einen großen Erkenntnissprung erwarten lassen. So ist die Aufklärung des Zusammenspiels zwischen molekularen Wechselwirkungen und Impuls-, Wärme und Stofftransportprozessen auf der Apparateskala in greifbare Nähe gerückt und lässt deutliche Steigerungen von Umsatz, Ausbeute und Selektivität erhoffen. Hierfür ist es jedoch dringend erforderlich, die Forschungsanstrengungen verschiedener Länder zu bündeln. Da Japan seit vielen Jahren zu den weltweit führenden Nationen auf diesem Gebiet gehört, bietet das 2017 in Toyama, Japan, stattfindende International Symposium on Multiscale Multiphase Process Engineering (MMPE) eine ideale Plattform, um Deutsch/Japanische Kooperationsprojekte zu initiieren. Daher soll parallel zum Symposium ein internationaler Workshop durchgeführt werden, auf dem konkrete Forschungsthemen diskutiert und festgelegt werden. Während des Workshops werden Skizzen für DFG/JSPS Forschungsanträge ausgearbeitet und vom Scientific Committee des MMPE einem Review-Prozess unterzogen. Hierdurch sollen exzellente Deutsch/Japanische Forschungskooperationen initiiert und die Wissenschaftler zur Einreichung von bilateralen Anträgen bei der JPS und DFG motiviert werden.