Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.15480/882.152
Fulltext available Open Access
Title: „Mobilität“ – Ein multidisziplinärer Begriff im Alltagsverständnis
Language: German
Authors: Hildebrandt, Nikolaus 
Deubel, Katja 
Dick, Michael 
Issue Date: 2001
Abstract (german): In einer Strategie, die Verkehr als Folge orts- und raumbezogener Entscheidungen versteht, spielt die alltägliche Perspektive der Verkehrsteilnehmer eine wichtige Rolle. Diese werden im psychologischen Sinne als Handelnde verstanden: Die Teilhabe am Verkehr ist kein Entscheidungs- oder Einstellungsproblem, sondern eingebettet in persönliche Motive, Wünsche und Werte, und sie ist Teil eines individuellen Mobilitätsarrangements. Das von uns bearbeitete psychologische Arbeitspaket möchte diese komplexe Wirklichkeit für die Erforschung und Planung des Verkehrs zurückgewinnen sowie ökologischen Kriterien in dieser Alltagswirklichkeit zur Geltung verhelfen. Mit diesem Text wird der erste empirische Baustein dieses psychologischen Akzents dokumentiert. Mobilität als Rahmen für die Entstehung und das Verständnis von Verkehr ist subjektiv ein abstrakter Begriff. So stark er die Diskussion mittlerweile beherrscht, so unscharf ist seine Definition. Wir fragen danach, was Menschen unter Mobilität verstehen und mit welchen Alltagssituationen sie sie assoziieren.
URI: http://tubdok.tub.tuhh.de/handle/11420/154
DOI: 10.15480/882.152
Institute: Arbeitswissenschaft M-2 
Type: ResearchPaper
License: In Copyright In Copyright
Appears in Collections:Publications with fulltext

Files in This Item:
File Description SizeFormat
hb23.pdf379,74 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Show full item record

Page view(s)

481
Last Week
0
Last month
8
checked on Sep 24, 2020

Download(s)

284
checked on Sep 24, 2020

Google ScholarTM

Check

Note about this record

Export

Items in TORE are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.