DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorGrabe, Jürgen-
dc.contributor.authorOsthoff, David-
dc.date.accessioned2019-04-26T08:10:51Z-
dc.date.available2019-04-26T08:10:51Z-
dc.date.issued2018-09-
dc.identifier.citationBautechnik 9 (95): 658-662 (2018-09)de_DE
dc.identifier.issn0932-8351de_DE
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11420/2521-
dc.description.abstractTolerance requirements for long combined sheet pile walls. According to EAU 2012 the true positioning of the king piles is the most important precautionary measure against declutching of combined sheet pile walls. Tolerances for combined sheet pile walls are not generally specified and are to be agreed separately for each construction project. Today combined sheet pile walls challenge an increase in water depth and high water pressure respectively. In association with an increase in profile lengths and in loads on the sheet pile locks during installation, the current tolerances and evaluation criteria regarding the installation of the intermediate piles are often insufficient. This article presents the problems described and discusses monitoring measures and possible solutions.en
dc.description.abstractDie „wichtigste Vorsorgemaßnahme gegen Schlossschäden“ ist gemäß EAU 2012 die lagetreue Einbringung der Tragelemente von kombinierten Spundwänden. Toleranzen für kombinierte Spundwände sind nicht allgemein festgelegt und für jede Baumaßnahme gesondert zu vereinbaren. Heutige Konstruktionen mit kombinierten Spundwänden unterliegen zunehmend erhöhten Anforderungen in Form von großen Geländesprüngen und hohen Wasserüberdrücken. Gerade im Hinblick auf die damit verbundenen Profillängen und die erhöhten Beanspruchungen der Spundwandschlösser während der Herstellung sind die derzeitigen Toleranzangaben und Bewertungskriterien zum Einbau der Zwischenbohlen oftmals unzureichend. In diesem Beitrag wird die beschriebene Problematik dargestellt und im Hinblick auf Überwachung, Ausführungskontrollen und Lösungsansätze diskutiert.de
dc.language.isodede_DE
dc.relation.ispartofBautechnikde_DE
dc.titleToleranzanforderungen bei langen kombinierten Spundwändende_DE
dc.title.alternativeTolerance requirements for long combined sheet pile wallsen
dc.typeArticlede_DE
dc.type.diniarticle-
dcterms.DCMITypeText-
tuhh.abstract.germanDie „wichtigste Vorsorgemaßnahme gegen Schlossschäden“ ist gemäß EAU 2012 die lagetreue Einbringung der Tragelemente von kombinierten Spundwänden. Toleranzen für kombinierte Spundwände sind nicht allgemein festgelegt und für jede Baumaßnahme gesondert zu vereinbaren. Heutige Konstruktionen mit kombinierten Spundwänden unterliegen zunehmend erhöhten Anforderungen in Form von großen Geländesprüngen und hohen Wasserüberdrücken. Gerade im Hinblick auf die damit verbundenen Profillängen und die erhöhten Beanspruchungen der Spundwandschlösser während der Herstellung sind die derzeitigen Toleranzangaben und Bewertungskriterien zum Einbau der Zwischenbohlen oftmals unzureichend. In diesem Beitrag wird die beschriebene Problematik dargestellt und im Hinblick auf Überwachung, Ausführungskontrollen und Lösungsansätze diskutiert.de_DE
tuhh.abstract.englishTolerance requirements for long combined sheet pile walls. According to EAU 2012 the true positioning of the king piles is the most important precautionary measure against declutching of combined sheet pile walls. Tolerances for combined sheet pile walls are not generally specified and are to be agreed separately for each construction project. Today combined sheet pile walls challenge an increase in water depth and high water pressure respectively. In association with an increase in profile lengths and in loads on the sheet pile locks during installation, the current tolerances and evaluation criteria regarding the installation of the intermediate piles are often insufficient. This article presents the problems described and discusses monitoring measures and possible solutions.de_DE
tuhh.publisher.doi10.1002/bate.201800020-
tuhh.publication.instituteGeotechnik und Baubetrieb B-5de_DE
tuhh.type.opus(wissenschaftlicher) Artikel-
tuhh.institute.germanGeotechnik und Baubetrieb B-5de
tuhh.institute.englishGeotechnik und Baubetrieb B-5de_DE
tuhh.gvk.hasppnfalse-
dc.type.driverarticle-
dc.type.casraiJournal Article-
tuhh.container.issue9de_DE
tuhh.container.volume95de_DE
tuhh.container.startpage658de_DE
tuhh.container.endpage662de_DE
item.languageiso639-1de-
item.grantfulltextnone-
item.openairetypeArticle-
item.cerifentitytypePublications-
item.creatorOrcidGrabe, Jürgen-
item.creatorOrcidOsthoff, David-
item.fulltextNo Fulltext-
item.creatorGNDGrabe, Jürgen-
item.creatorGNDOsthoff, David-
item.openairecristypehttp://purl.org/coar/resource_type/c_6501-
crisitem.author.deptGeotechnik und Baubetrieb B-5-
crisitem.author.deptGeotechnik und Baubetrieb B-5-
crisitem.author.orcid0000-0001-8112-7131-
crisitem.author.parentorgStudiendekanat Bauwesen-
crisitem.author.parentorgStudiendekanat Bauwesen-
Appears in Collections:Publications without fulltext
Show simple item record

Page view(s)

45
Last Week
0
Last month
0
checked on Oct 19, 2020

Google ScholarTM

Check

Add Files to Item

Note about this record

Export

Items in TORE are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.