Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.15480/882.271
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorHerstatt, Corneliusde_DE
dc.contributor.authorBuse, Stephande_DE
dc.contributor.authorde Vries, Dominicde_DE
dc.contributor.authorStockstrom, Christophde_DE
dc.contributor.otherBehörde für Wirtschaft und Arbeit Freie und Hansestadt Hamburg, Innovationsstiftung Hamburgde
dc.date.accessioned2007-06-25T09:45:42Zde_DE
dc.date.available2007-06-25T09:45:42Zde_DE
dc.date.issued2007de_DE
dc.identifier.urihttp://tubdok.tub.tuhh.de/handle/11420/273-
dc.description.abstractÖffentliche Förderprogramme als Finanzierungsform von Innovationsprojekten werden branchenübergreifend als bedeutsam beurteilt. Allerdings ergaben die Untersuchungen im Rahmen des RIS-Projektes, dass sowohl die Suche nach einem geeigneten Förderprogramm als auch die Antragstellung der Förderprogramme für einige KMU mit zum Teil unüberwindbaren Schwierigkeiten verbunden ist. Auf Initiative der Innovationsstiftung wurde daher am 05.03.2007 ein Workshop zum Thema "Erfahrungen im Umgang mit öffentlichen Programmen zur Innovationsförderung in Hamburger KMU" in den Räumlichkeiten der Hamburger Behörde für Wirtschaft und Arbeit (BWA) durchgeführt. Als zentrales Ergebnis der RIS-Befragung sowie des Workshops kann festgehalten werden, dass die Erfahrungen Hamburger KMU mit der Suche und Antragstellung bei regionalen Förderprogrammen zusammenfassend als überwiegend positiv beurteilt werden können, während auf Bundes- und EU-Ebene erhebliche Schwierigkeiten auftreten, die gerade von kleinen Unternehmen aufgrund vorhandener Ressourcenengpässe sowie dem teilweise hohen Aufwand, der zur erfolgreichen Akquisition der Fördermittel betrieben werden muss, nicht überwunden werden können. Aufbauend auf den Ergebnissen des Workshops werden Lösungsansätze präsentiert, die helfen sollen, die mögliche Inanspruchnahme öffentlicher Förderprogramme für KMU effizienter und effektiver zu gestalten.de
dc.language.isodede_DE
dc.rightsinfo:eu-repo/semantics/openAccess-
dc.rights.urihttp://doku.b.tu-harburg.de/doku/lic_mit_pod.phpde
dc.subject.ddc000:Allgemeines, Wissenschaftde
dc.subject.ddc000:Generalities, Scienceen
dc.titleDie Inanspruchnahme öffentlicher Förderprogramme durch KMU - Zugang und Administrationde
dc.typeTechnical Reportde_DE
dc.date.updated2007-06-28T12:01:27Zde_DE
dc.identifier.urnurn:nbn:de:gbv:830-tubdok-3424de_DE
dc.identifier.doi10.15480/882.271-
dc.type.dinireport-
dc.subject.ddccode000-
dcterms.DCMITypeTextde_DE
tuhh.identifier.urnurn:nbn:de:gbv:830-tubdok-3424de_DE
tuhh.publikation.typreportde_DE
tuhh.opus.id342de_DE
tuhh.oai.showtruede_DE
tuhh.pod.urlhttp://www.epubli.de/oai/tu-hamburg/342?idp=urn:nbn:de:gbv:830-tubdok-3424de_DE
tuhh.pod.allowedtruede_DE
dc.identifier.hdl11420/273-
tuhh.abstract.germanÖffentliche Förderprogramme als Finanzierungsform von Innovationsprojekten werden branchenübergreifend als bedeutsam beurteilt. Allerdings ergaben die Untersuchungen im Rahmen des RIS-Projektes, dass sowohl die Suche nach einem geeigneten Förderprogramm als auch die Antragstellung der Förderprogramme für einige KMU mit zum Teil unüberwindbaren Schwierigkeiten verbunden ist. Auf Initiative der Innovationsstiftung wurde daher am 05.03.2007 ein Workshop zum Thema "Erfahrungen im Umgang mit öffentlichen Programmen zur Innovationsförderung in Hamburger KMU" in den Räumlichkeiten der Hamburger Behörde für Wirtschaft und Arbeit (BWA) durchgeführt. Als zentrales Ergebnis der RIS-Befragung sowie des Workshops kann festgehalten werden, dass die Erfahrungen Hamburger KMU mit der Suche und Antragstellung bei regionalen Förderprogrammen zusammenfassend als überwiegend positiv beurteilt werden können, während auf Bundes- und EU-Ebene erhebliche Schwierigkeiten auftreten, die gerade von kleinen Unternehmen aufgrund vorhandener Ressourcenengpässe sowie dem teilweise hohen Aufwand, der zur erfolgreichen Akquisition der Fördermittel betrieben werden muss, nicht überwunden werden können. Aufbauend auf den Ergebnissen des Workshops werden Lösungsansätze präsentiert, die helfen sollen, die mögliche Inanspruchnahme öffentlicher Förderprogramme für KMU effizienter und effektiver zu gestalten.de
tuhh.publication.instituteTechnologie- und Innovationsmanagement W-7de
tuhh.identifier.doi10.15480/882.271-
tuhh.type.opusReport (Bericht)de
tuhh.contributor.originatorTU-Hamburg-Harburg, Institut für Technologie- und Innovationsmanagementde
tuhh.institute.germanTechnologie- und Innovationsmanagement W-7de
tuhh.institute.englishTechnology and Innovation Management W-7en
tuhh.institute.id13de_DE
tuhh.type.id20de_DE
tuhh.gvk.hasppnfalse-
dc.type.driverreport-
dc.identifier.oclc930768478-
dc.type.casraiReporten
item.fulltextWith Fulltext-
item.creatorOrcidHerstatt, Cornelius-
item.creatorOrcidBuse, Stephan-
item.creatorOrcidde Vries, Dominic-
item.creatorOrcidStockstrom, Christoph-
item.creatorGNDHerstatt, Cornelius-
item.creatorGNDBuse, Stephan-
item.creatorGNDde Vries, Dominic-
item.creatorGNDStockstrom, Christoph-
item.grantfulltextopen-
crisitem.author.deptTechnologie- und Innovationsmanagement W-7-
crisitem.author.deptTechnologie- und Innovationsmanagement W-7-
Appears in Collections:Publications (tub.dok)
Files in This Item:
File Description SizeFormat
Die_Inanspruchnahme_ffentlicher_Frderprogrammen_durch_KMU.pdf201,01 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Show simple item record

Page view(s)

221
Last Week
0
Last month
2
checked on Apr 23, 2019

Download(s)

141
checked on Apr 23, 2019

Google ScholarTM

Check

Export

Items in TORE are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.