Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.15480/882.364
Fulltext available Open Access
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorHapke, Thomas-
dc.date.accessioned2008-06-30T08:03:50Zde_DE
dc.date.available2008-06-30T08:03:50Zde_DE
dc.date.issued1991de_DE
dc.identifier.citationMitteilungen / Gesellschaft Deutscher Chemiker, Fachgruppe Geschichte der Chemie 5 (1991), S. 47-55de_DE
dc.identifier.urihttp://tubdok.tub.tuhh.de/handle/11420/366-
dc.description.abstractIm Sommersemester 1990 zeigte die Universitätsbibliothek der Technischen Universität Hamburg-Harburg eine Ausstellung zum 100. Geburtstag von "Ostwalds Klassikern der exakten Wissenschaften". Eine Ausstellung zu einer Schriftenreihe, mit der wichtige Originalarbeiten der Naturwissenschaften allgemein zugänglich wurden, in einer noch jungen Universitätsbibliothek kann sich nicht der gesamten Geschichte dieser Reihe widmen. (...) Ausgestellt wurden in vier kleinen Vitrinen ca. 25 mehr oder weniger zufällig in der Bibliothek vorhandene Bände der Reihe, um dem Besucher exemplarisch einige Stationen der Editionsgeschchte zu zeigen: Neben dem ersten Band, Hermann Helmholtz' zuerst 1847 erschienener Schrift "Über die Erhaltung der Kraft", wurde eine Reihe mathematischer und physikalischer Bände der ersten Zeit mit Werken von Abel, Carnot, Gauss, Kepler und anderen vorgestellt. (...) Es folgten in den achtziger Jahren erschienene Bände, worunter auch einige Neuauflagen von vor 1945 herausgekommenen Titeln, "Ostwalds Klassiker der exakten Wissenschaften - Reprint", zu erwähnen sind. (...) Abgerundet wurde die Ausstellung durch Biographien zu einigen der Klassikerautoren. Die folgenden Fragen sollten mit dem 2. Teil der Ausstellung beantwortet werden: Welche Aktualität hat Wilhelm Ostwald für einige moderne Probleme des Bibliothekswesens? Was hat der Geburtstag einer Schriftenreihe mit dem zu tun, was man heute Information und Dokumentation oder auch Fachinformation nennt? Wie kommt der Chemiker und Nobelpreisträger Wilhelm Ostwald in den ersten beiden Jahrzehnten dieses Jahrhunderts dazu, sich mit der Organisation der Kommunikations- und Publikationsformen der Wissenschaften zu beschäftigen?de
dc.language.isodede_DE
dc.rightsinfo:eu-repo/semantics/openAccess-
dc.rights.urihttp://doku.b.tu-harburg.de/doku/lic_ohne_pod.phpde
dc.titleWilhelm Ostwald über Information und Dokumentationde_DE
dc.typeArticlede_DE
dc.identifier.urnurn:nbn:de:gbv:830-tubdok-4376de_DE
dc.identifier.doi10.15480/882.364-
dc.type.diniarticle-
dc.subject.ddccode020-
dcterms.DCMITypeText-
tuhh.identifier.urnurn:nbn:de:gbv:830-tubdok-4376de_DE
tuhh.publikation.typarticlede_DE
tuhh.publikation.sourceMitteilungen / Gesellschaft Deutscher Chemiker, Fachgruppe Geschichte der Chemie 5 (1991), S. 47-55de_DE
tuhh.opus.id437de_DE
tuhh.oai.showtruede_DE
tuhh.pod.allowedfalsede_DE
dc.identifier.hdl11420/366-
tuhh.abstract.germanIm Sommersemester 1990 zeigte die Universitätsbibliothek der Technischen Universität Hamburg-Harburg eine Ausstellung zum 100. Geburtstag von "Ostwalds Klassikern der exakten Wissenschaften". Eine Ausstellung zu einer Schriftenreihe, mit der wichtige Originalarbeiten der Naturwissenschaften allgemein zugänglich wurden, in einer noch jungen Universitätsbibliothek kann sich nicht der gesamten Geschichte dieser Reihe widmen. (...) Ausgestellt wurden in vier kleinen Vitrinen ca. 25 mehr oder weniger zufällig in der Bibliothek vorhandene Bände der Reihe, um dem Besucher exemplarisch einige Stationen der Editionsgeschchte zu zeigen: Neben dem ersten Band, Hermann Helmholtz' zuerst 1847 erschienener Schrift "Über die Erhaltung der Kraft", wurde eine Reihe mathematischer und physikalischer Bände der ersten Zeit mit Werken von Abel, Carnot, Gauss, Kepler und anderen vorgestellt. (...) Es folgten in den achtziger Jahren erschienene Bände, worunter auch einige Neuauflagen von vor 1945 herausgekommenen Titeln, "Ostwalds Klassiker der exakten Wissenschaften - Reprint", zu erwähnen sind. (...) Abgerundet wurde die Ausstellung durch Biographien zu einigen der Klassikerautoren. Die folgenden Fragen sollten mit dem 2. Teil der Ausstellung beantwortet werden: Welche Aktualität hat Wilhelm Ostwald für einige moderne Probleme des Bibliothekswesens? Was hat der Geburtstag einer Schriftenreihe mit dem zu tun, was man heute Information und Dokumentation oder auch Fachinformation nennt? Wie kommt der Chemiker und Nobelpreisträger Wilhelm Ostwald in den ersten beiden Jahrzehnten dieses Jahrhunderts dazu, sich mit der Organisation der Kommunikations- und Publikationsformen der Wissenschaften zu beschäftigen?de_DE
tuhh.publication.instituteUniversitätsbibliothek TUBde_DE
tuhh.identifier.doi10.15480/882.364-
tuhh.type.opus(wissenschaftlicher) Artikel-
tuhh.institute.germanUniversitätsbibliothek TUBde
tuhh.institute.englishUniversity Libraryen
tuhh.institute.id69de_DE
tuhh.type.id2de_DE
tuhh.gvk.hasppnfalse-
dc.type.driverarticle-
dc.identifier.oclc930767791-
dc.type.casraiJournal Article-
item.cerifentitytypePublications-
item.creatorGNDHapke, Thomas-
item.creatorOrcidHapke, Thomas-
item.openairetypeArticle-
item.fulltextWith Fulltext-
item.mappedtypeArticle-
item.languageiso639-1de-
item.grantfulltextopen-
item.openairecristypehttp://purl.org/coar/resource_type/c_6501-
crisitem.author.deptUniversitätsbibliothek TUB-
crisitem.author.orcid0000-0002-5135-2693-
Appears in Collections:Publications with fulltext
Files in This Item:
File Description SizeFormat
S0001130.pdf361,88 kBAdobe PDFView/Open
Thumbnail
Show simple item record

Page view(s)

650
Last Week
0
Last month
7
checked on Oct 25, 2021

Download(s)

389
checked on Oct 25, 2021

Google ScholarTM

Check

Note about this record

Cite this record

Export

Items in TORE are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.