Titel: Entstehung und Bestimmung von Schweißeigenspannungen
Sprache: German
Autor/Autorin: Schimmöller, Heinrich 
Erscheinungsdatum: 1992
Teil der Schriftenreihe: Schriftenreihe Schiffbau 
Bandangabe: 523
Zusammenfassung (deutsch): Entstehung und Bestimmung von Schweißeigenspannungen Entstehung und Bestimmung von Schweißeigenspannungen: Im Teil 1 wird eine allgemeine Einführung zur Entstehung und Elastomechanik von Eigenspannungszuständen gegeben. Teil 2 beschäftigt sich mit experimentell-rechnerischen Eigenspannungsbestimmungen nach der Zerlegemethode. Im Teil 3 werden zunächst die Ursachen von Schweißeigenspannungen analysiert, wobei auf die beim Schweißen auftretenden Umwandlungsvorgänge besonders eingegangen wird. Anschließend werden experimentell-rechnerisch bestimmte Schweißeigenspannungszustände behandelt und ihre charakteristische Verteilung interpretiert. Die lineare und die nichtlineare überlagerung von Last- und Eigenspannungen werden untersucht. Für den sogenannten 1D-1K-Überlagerungsfall wird das den Überlagerungsmechanismus beschreibende nichtlineare Gleichungssystem formuliert. Der durch den nichtlinearen Überlagerungsfall hervorgerufene Abbau der Eigenspannungen wird wegen seiner praktischen Bedeutung besonders berücksichtigt. Anschließend wird dieser Eigenspannungsabbau am Beispiel einer symmetrischen 1D-1K-Überlagerung und an einer geschweißten Doppelschalenkonstruktion praktisch verdeutlicht.
URI: http://tubdok.tub.tuhh.de/handle/11420/956
DOI: 10.15480/882.954
ISBN: 3-89220-523-x
Institut: Entwerfen von Schiffen und Schiffssicherheit M-6 
Dokumenttyp: Report (Bericht)
Enthalten in den Sammlungen:Publications (tub.dok)

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat
Bericht_Nr.523_H.Schimmoeller_Entstehung_und_Bestimmung_von_Schweieigenspannungen.pdf1,95 MBAdobe PDFMiniaturbild
Öffnen/Anzeigen
Zur Langanzeige

Seitenansichten

533
Letzte Woche
1
Letzten Monat
6
checked on 26.03.2019

Download(s)

325
checked on 26.03.2019

Google ScholarTM

Prüfe

Export

Alle Ressourcen in diesem Repository sind urheberrechtlich geschützt.