Modellierung und Berechnung M-16

Name
Modelling and Computation M-16
 
 
 
Parent organisation
 
Type
Institut der TUHH
 
Beschreibung
Gegründet wurde das Institut für Modellierung und Berechnung der Technischen Universität Hamburg am 01. April 2004. Der Forschungsschwerpunkt liegt auf der Entwicklung von Berechnungsmethoden zur Untersuchung mechanischer Fragestellungen in den Anwendungsbereichen Autobau, Flugzeugdesign, allgemeine Ingenieurswissenschaften sowie Maschinenbau und Bauwesen.

Zu den Hauptforschungsfeldern gehören:
- Diskretisierungsmethoden (FEM, BEM), energiebasierte Methoden (SEA, EFEM, EBEM) und gitterfreie Methoden
- Parameterunsicherheiten in numerischen Simulationen
- Akustik und Vibroakustik
- Hydroakustik
- Strömungsakustik
- Flugzeugkabinen-, Fahrzeug- und Schiffsakustik
- Strukturdynamik und Hydrodynamik
- Numerische und experimentelle Vibrationsanalysen
- Boden-Struktur-Interaktion
- Fluid-Struktur-Interaktion
- Leistungsfähigkeit von Radialwellendichtringen

Neben einer Highend-IT-Infrastruktur mit leistungsstarkem Parallel-Computercluster und Zugang zum Großrechner der TUHH, unterhält das Institut verschiedene akustische Labore sowie Versuchsstände und ist mit zahlreichen Messinstrumenten ausgestattet. Ein voll ausgestattetes Segment eines Airbus A340 sowie ein modularer Versuchsstand eines Kabinenbelüftungssystems in der Zweigstelle Hamburg Finkenwerder, dienen der realitätsbezogenen Validierung von Modelldaten. Darüber hinaus wurde ein spezielles Labor zur Untersuchung von Radialwellendichtringen am Institut eingerichtet.
 
Fraunhofer-Institut für Digitale Medientechnologie (Fraunhofer IDMT), Ilmenau
Christian-Albrechts-Universität, Kiel
Institut National des Sciences Appliquées (INSA), Toulouse, Frankreich
Nanjing University of Aeronautics and Astronautics (NUAA), Nanjing, China
Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule (RWTH), Aachen
COPPE-Federal University, Rio de Janeiro, Brasilien
Federal University, Juiz de Fora, Brasilien
Zagazig University, Ash Sharqiyah, Ägypten
Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW), Hamburg
TNO Nederlandse Organisatie voor Toegepast Natuurwetenschappelijk Onderzoek, Den Haag, Niederlande
Technische Universität Graz, Österreich
Massachusetts Institute of Technology, Cambridge Massachusetts, USA
Technische Universität Dresden
Curtin University, Perth, Australien
Technische Universität Braunschweig
Beuth Hochschule für Technik, Berlin
Universität Rostock
Chalmers University of Technolgy, Göteborg, Schweden
Leibniz Universität, Hannover