Entwicklung von elektrohydraulischen Betätigungskonzepten für Hubschrauber-Einziehfahrwerke


Project Acronym
HelLa
 
Project Title
Entwicklung von elektrohydraulischen Betätigungskonzepten für Hubschrauber-Einziehfahrwerke
 
Funding Code
20Y1711B
 
 
Principal Investigator
 
Status
Laufend
 
Duration
01-07-2019
-
30-11-2022
 
 
Contractor Organization(s)
 
Funding Program
Luftfahrtforschung und -technologie LuFo V-3
 
Abstract
Bei kleinen Hubschraubern wurden bisher bevorzugt Kufen eingesetzt, da sie wartungsärmer und kostengünstiger gegenüber einziehbaren Fahrwerken sind. Der Anwendungsbereich von Hubschraubern mit Kufen ist jedoch weniger flexibel. Bei verschiedenen Helikopterherstellern wurde der Bedarf für kostengünstige (einziehbare) Radlandewerke für kleine Hubschrauber identifiziert, wie sie bei größeren Hubschraubern verbreitet sind. Die Integration eines Einziehfahrwerks in einen kleinen, leichten Hubschrauber erfordert ein sehr gewichtssparendes und kostengünstiges Konzept, um gegenüber Kufen konkurrenzfähig zu sein.
Das TUHH-Vorhaben „eHFA“ verfolgt das Ziel, ein innovatives, elektrohydraulisches Betätigungs- und Bremskonzept für das Einziehfahrwerk eines kleinen Hubschraubers zu entwickeln. Der Lösungsraum ist breit und wird neben diversen Gerätetechnologien durch benötigte Redundanzen aufgespannt. Da Ressourcen und Zeit für Tests begrenzt sind, kommt ein modellbasiertes Entwurfs- und Optimierungsverfahren zum Einsatz. Der erste Schritt ist der Vorentwurf, in dem vorläufige Geräteauslegungen erfolgen. In den nachfolgenden Leistungsanalysen mit detaillierten Simulationsmodellen werden die unterschiedlichen Konzepte verglichen und konkretisiert. Das Ziel dieses Prozesses ist die Identifikation eines finalen Systemkonzepts. Dieses Konzept wird an einem Systemprüfstand mit repräsentativer Gerätetechnologie und Lastumgebung umgesetzt und damit unter Laborbedingungen abgesichert, was dem Erreichen von TRL 4 entspricht.
Neben der Analyse der Leistungsfähigkeit auf Systemebene, erfolgt eine abschließende Gesamtbewertung des Betätigungskonzepts auf Hubschrauberebene, indem das Systemmodell mit einer Missionsanalyse kombiniert wird, was die Untersuchung des Einflusses der neuen Technologie auf die Leistungsparameter des Hubschraubers, wie Kraftstoffverbrauch und Reichweite, im Vergleich zum Kufen-Fahrwerk ermöglicht.