Optimale Many-Core IMA Architekturen und frühzeitige Absicherung durch Simulation


Project Acronym
MC-ADAMS
 
Project Title
Optimale Many-Core IMA Architekturen und frühzeitige Absicherung durch Simulation
 
Funding Code
20E1920A
 
 
Principal Investigator
 
Status
Laufend
 
Duration
01-07-2020
-
31-12-2023
 
 
Contractor Organization(s)
 
Funding Program
Luftfahrtforschung und -technologie LuFo VI-1
 
Abstract
Im Vorhaben MC-ADAMS wird im engen Verbund der Institute für Flugzeug-Systemtechnik (FST) und Eingebettete Systeme (ES) der TU Hamburg sowie der Institute für Datentechnik und Kommunikationsnetze (IDA) und Flugführung (IFF) der TU Braunschweig eine Technologie- und Konzeptbewertung von modularisierten Applikationen für Integrierte Modulare Avionik (IMA) auf Many-Core-Systemen durchgeführt. Systeme heutiger Flugzeuggenerationen basieren zu einem überwiegenden Teil auf IMA. Allerdings sind IMA Plattformen Single-Core und für rechenintensive Applikationen nicht optimal. Anwendungen wie Flugregelung werden bislang nicht auf IMA-Plattformen ausgeführt. Um zukünftige Applikationen mit steigenden Anforderungen in Bezug auf Ressourcen und deren Verteilung auf Many-Core Architekturen sicher und optimal auszulegen und zu integrieren, müssen die speziellen Anforderungen wie Partitionierung, Redundanz und Dissimilarität deutlich effizienter sichergestellt werden, um in Flugzeugen zum Einsatz zu kommen. Daher sind für zukünftige Systemansätze neue Wege erforderlich. Das Projekt MC-ADAMS wird dafür Konzepte aufzeigen. An konkreten IMA Plattform Beispielen mit Applikationen gemischter Kritikalität soll die Umsetzung exemplarisch realisiert und nachgewiesen werden. Dabei bringen die beteiligten Partner (TUHH und TUBS) ihre jeweilige Expertise für IMA-basierte Software-Applikationen für Systeme (FST) und Flugsteuerung (IFF) ein. Werkzeuge zur Auslegung und Simulation von IMA-Architekturen und -Plattformen (FST) und die Verteilung und Analyse von sicherheitskritischen Applikationen auf Many-Core-Systemen (ES und IDA) werden erweitert und im Projekt angewandt. Es soll gezeigt werden, wie zukünftige Applikationen durch Many-Core in Bezug auf neue Architekturen, optimierte Rechenleistung, (Energie-)Effizienz, Verteilung und Entwicklungskosten und zu bewerten sind. Die förderpolitischen Ziele „Gesamtsystemfähigkeit“ sowie „leistungsfähige sichere und sparsame Systeme“ werden adressiert.