Verlagslink DOI: 10.3278/HSL2208W
Titel: Aufbau eines mobilen Testcenters für die Hamburger Hochschulen im Rahmen des Projekts MINTFIT E-Assessment
Sprache: Deutsch
Autor/Autorin: Sitzmann, Daniel 
Kruse, Karsten  
Gallaun, Dennis 
Kubick, Norwin 
Reinhold, Björn 
Schnabel, Manuel 
Thoms, Lars 
Barbas, Helena 
Meiling, Sina 
Schlagwörter: E-Assessment; E-Examinations; digitale Prüfungen; mobile Testcenter
Erscheinungs­datum: Jun-2022
Verlag: wbv Media GmbH & Co. KG
Quellenangabe: Die Hochschullehre 8 : 113–129 (2022)
Zusammenfassung (deutsch): 
Im Zuge der Digitalisierung besteht der Wunsch, vermehrt Prüfungen elektronisch durchzuführen. Dies erfordert seitens der Hochschulen, dass neben der Erstellung digitaler Prüfungsinhalte, der Bereitstellung von Softwaresystemen zur Prüfungsdurchführung und ggf. der Anpassung bestehender Prüfungsregularien insbesondere entsprechende Hardwarelösungen und Räumlichkeiten vorgehalten werden müssen. Gängige Varianten sind derzeit die Nutzung von PC-Poolräumen, „Bring-your-own-Device“-Ansätzen (BYOD) oder der Aufbau „Stationärer Testcenter“. Ein alternativer Ansatz sind sogenannte „Mobile Testcenter“, bei denen portable Geräte (z. B. Notebooks oder Tablet-PCs) zur Prüfungsdurchführung verwendet werden. Im Rahmen des Verbundprojekts „MINTFIT E-Assessment“ der staatlichen Hamburger MINT-Hochschulen wurde in den Jahren 2019 und 2020 ein solches mobiles Testcenter zur gemeinsamen Nutzung aller Partnerinstitutionen aufgebaut, wobei Geräte zweier Produktfamilien erprobt wurden: Apple iPads (200 Stück) und Windows Notebooks (110 Stück). Der vorliegende Beitrag beschreibt Aufbau und Betrieb des mobilen Testcenters. Es werden technische (Geräte-Administration, Prüfungssoftware) und administrative (Prüfungsordnungen, Prüfungsplanung) Fragestellungen geklärt, Erfahrungswerte dokumentiert und insbesondere diskutiert, in welchen Fällen mobile Testcenter stationären vorzuziehen sind.
Zusammenfassung (englisch): 
In the course of digitization, there is a desire to conduct more examinations electronically. This requires in particular that the universities must provide appropriate hardware solutions and premises. Currently, the most common options are the use of PC pool rooms, “bring-your-own-device” approaches or “stationary test centers”. An alternative approach is so-called “mobile test centers”, where portable devices (e.g. notebooks or tablet PCs) are used to conduct examinations. Within the framework of the joint project “MINTFIT E-Assessment” of Hamburg’s public STEM universities, such a mobile test center for the joint use of all partner institutions was set up in the years 2019 and 2020, whereby devices of two product families were tested: Windows notebooks and Apple iPads. This article describes the setup and operation of the mobile test center. Technical and administrative questions are clarified, experiences are documented and in particular, it is discussed in which cases mobile test centers are preferable to stationary ones.
URI: http://hdl.handle.net/11420/13003
DOI: 10.15480/882.4455
ISSN: 2199-8825
Zeitschrift: Die Hochschullehre 
Institut: Mathematik E-10 
Arbeitsstelle MINTFIT Hamburg AMH 
Dokumenttyp: Artikel/Aufsatz
Projekt: MINTFIT Hamburg 
Sponsor / Fördernde Einrichtung: Behörde für Wissenschaft, Forschung und Gleichstellung 
Peer Reviewed: Ja
Lizenz: CC BY-SA 4.0 (Attribution-ShareAlike 4.0) CC BY-SA 4.0 (Attribution-ShareAlike 4.0)
Enthalten in den Sammlungen:Publications with fulltext

Dateien zu dieser Ressource:
Datei Beschreibung GrößeFormat
HSL2208W.pdfVerlags-PDF4,52 MBAdobe PDFÖffnen/Anzeigen
Miniaturbild
Zur Langanzeige

Seitenansichten

105
checked on 01.10.2022

Download(s)

34
checked on 01.10.2022

Google ScholarTM

Prüfe

Feedback zu diesem Datensatz

Diesen Datensatz zitieren

Export

Diese Ressource wurde unter folgender Copyright-Bestimmung veröffentlicht: Lizenz von Creative Commons Creative Commons