Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.15480/882.191
Title: Kooperationen in der Automobilindustrie und regionale Netzwerke aus gewerkschaftlicher Perspektive
Language: German
Authors: Muster, Manfred 
Issue Date: Apr-1996
Part of Series: Harburger Beiträge zur Psychologie und Soziologie der Arbeit
Volume number: 12
Abstract (german): Ohne Zweifel sind wir als Gewerkschafter angesichts der neuen Möglichkeiten globaler Arbeitsteilung in der schwierigen Situation, unser System der industriellen Beziehungen und unsere tariflichen und sozialen Standards in einer für die Unternehmen grenzenlos gewordenen Welt zu verteidigen. Das fängt bei den traditionellen Grenzen des Betriebes und dem damit abgesteckten Handlungsraum des Betriebsrates an und weist über den räumlichen und sektoralen Bereich des Tarifvertrages hinaus in die Problematik zunehmender Unternehmensaufspaltungen und Unternehmensverbünde. Weder unsere rechtlichen noch unsere organisationspolitischen Möglichkeiten sind auf die Tragweite des neuen Globalisierungsschubes angemessen eingestellt. Wir sind deshalb auf der Suche nach Strategien, dem Risiko des betrieblichen und tarifpolitischen Gestaltungsverlustes Herr zu werden. Der vorliegende Beitrag will auf der Grundlage der realen Entwicklungen Chancen identifizieren, die ökonomische Effizienz unserer Arbeitsplätze in der Automobilindustrie mit fortschrittlichen Kooperationsformen zu verteidigen.
URI: http://tubdok.tub.tuhh.de/handle/11420/193
DOI: 10.15480/882.191
ISSN: 0944-565X
Type: ResearchPaper
Appears in Collections:Publications (tub.dok)

Files in This Item:
File Description SizeFormat
hb12.pdf102,15 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Show full item record

Page view(s)

329
Last Week
2
Last month
2
checked on May 20, 2019

Download(s)

367
checked on May 20, 2019

Google ScholarTM

Check

Export

Items in TORE are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.