Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.15480/882.218
Fulltext available Open Access
Title: Kopplungen und Sensitivitäten des Einflusses von Systemen auf den Flugzeugentwurf
Language: German
Authors: Koeppen, Carsten 
Carl, Udo B. 
Keywords: Ausrüstungssystem
Issue Date: 2003
Source: Deutscher Luft- und Raumfahrtkongress 2003, München, 17.-20. November 2003, DGLR-2003-182
Abstract (german): Die Ausrüstungssysteme moderner Verkehrsflugzeuge beeinflussen entscheidend die Wirtschaftlichkeit von Verkehrsflugzeugen, da Parameter der Systeme eng mit den Entwurfskennwerten wie Masse, Leistungsentnahme vom Triebwerk, Wartungs- und Herstellkosten des Gesamtflugzeuges verkoppelt sind. Um diese Abhängigkeiten bereits im frühen Entwurfsstadium berücksichtigen zu können, sind Modelle erforderlich, die diese Kopplungen auf der Basis technischer und physikalischer Zusammenhänge abbilden. Dazu wurde ein Konzept entwickelt, das aus den drei Schritten "Identifikation der Importanzen", "Bildung der Funktionale" und "Adaption anhand gebauter Flugzeuge" besteht. Bezüglich des Parameters Masse trägt neben anderen Systemen die sekundäre Flugsteuerung nicht unerheblich zur Leermasse bei. In diesem Bericht werden auf der Basis des obigen Konzepts beispielhaft die Entwicklungsschritte eines entsprechenden Modells zur Abschätzung der Masse des Hochauftriebssystems erläutert und die resultierenden Funktionale dargestellt. Dabei wird zwischen den Vorflügeln und den Hinterkantenklappen unterschieden, da diese in der Regel über unterschiedliche Antriebskonzepte verfügen. Die Aktuatoren werden sowohl für Vorder- als auch Hinterkantenklappen bei heutigen Flugzeugen über einen Wellenstrang von einer zentralen, hydraulischen Antriebseinheit betätigt, unterscheiden sich jedoch in der Art der Anlenkung an die Steuerfläche. Um den Einfluss der Masse des Flugsteuerungssystems auf das Gesamtflugzeug und dessen Einfluss auf die Systeme beurteilen zu können, wurden die entwickelten Funktionale in das Flugzeugentwurfsprogramm PrADO der TU Braunschweig integriert. Damit können durch gezielte Variation der Eingangskennwerte Sensitivitäten bestimmt werden, die dann Aussagen darüber erlauben, welche Änderungen in den Anforderungen zu großen oder kleinen Veränderungen beim Gesamtflugzeug führen. Auf diese Weise können dann Flugzeugentwürfe unterschiedlicher Dimensionierung oder Auslegung der Flugzeugsysteme mit einander verglichen und bewertet werden.
URI: http://tubdok.tub.tuhh.de/handle/11420/220
DOI: 10.15480/882.218
Institute: Flugzeug-Systemtechnik M-7 
Type: InProceedings (Aufsatz / Paper einer Konferenz etc.)
License: In Copyright In Copyright
Appears in Collections:Publications with fulltext

Files in This Item:
File Description SizeFormat
208_12.pdf308,78 kBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Show full item record

Page view(s)

286
Last Week
0
Last month
6
checked on Sep 27, 2020

Download(s)

255
checked on Sep 27, 2020

Google ScholarTM

Check

Note about this record

Export

Items in TORE are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.