Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.15480/882.273
Fulltext available Open Access
Title: Erfolgreiches Portfoliomanagement in den frühen Innovationsphasen - Implikationen für kleine und mittlere Unternehmen
Language: German
Authors: Herstatt, Cornelius 
Lühring, Norbert 
Herzberg, Torsten 
Stockstrom, Christoph 
Keywords: Innovationshemmnisse;Produktportfolio
Issue Date: 2007
Abstract (german): Die „RIS-Befragung“ hat gezeigt, dass Hamburger KMU insbesondere in den frühen Innovationsphasen (Problem-/Bedarfanalyse, Ideengenerierung und –bewertung sowie Projektplanung) auf signifikante Innovationshemmnisse stoßen, die eindeutig im firmeninternen Umfeld einzuordnen sind. Diese erschweren, dass ein hiervon betroffenes Unternehmen sein Produktportfolio mit innovativen Produkten und/oder Dienstleistungen ergänzt oder erneuert. Die Folgen hieraus können Existenz gefährdend sein, da ein erfolgreiches Portfoliomanagement eine wichtige Voraussetzung für den unternehmerischen Erfolg darstellt. Dies gilt besonders für innovative Unternehmen, egal welcher Größe. Durch die Antizipierung von Marktbedürfnissen und die Beobachtung von Markttrends, die systematische Analyse verfügbarer (interner wie externer) Ressourcen und ggf. durch den (strategischen) Aufbau hierzu notwendiger Kapazitäten kann das eigene Portfolio an Produkten/Dienstleistungen so gestaltet werden, dass Erfolg versprechende Ideen schneller erkannt, umgesetzt und in den Markt gebracht werden. Des Weiteren hilft ein erfolgreiches Portfoliomanagement (limitierte)Ressourcen effektiv einzusetzen. Das Projekt „Erfolgreiches Portfoliomanagement in den frühen Innovationsphasen: Implikationen für kleine und mittlere Unternehmen“ wurde mit der Zielsetzung ins Leben gerufen, Lösungsansätze für die in der „RIS-Befragung“ identifizierten Innovationshemmnisse auszuarbeiten. Insbesondere sollten Handlungsempfehlungen entwickelt werden, die eine gezielte und planbare Umsetzung von Innovationsprojekten und somit ein erfolgreiches Portfoliomanagement sicherstellen. Diesbezüglich wurde in einem in Kooperation mit Lischke Consulting organisierten ganztägigen Workshop („Denkwerkstatt“) die Notwendigkeit eines effizienten und effektiven Portfoliomanagements innovativer Produkt- oder Dienstleistungsideen besonders auch für KMU erörtert und Handlungsempfehlungen erarbeitet. Ergänzt wurden diese durch die Ergebnisse von Prozessbegleitenden Arbeitskreisen mit 2 Hamburger KMU zum Thema "Systematische Neuproduktentwicklung in KMU unter Berücksichtigung des bestehenden Produktportfolios“.
URI: http://tubdok.tub.tuhh.de/handle/11420/275
DOI: 10.15480/882.273
Institute: Technologie- und Innovationsmanagement W-7 
Type: Report (Bericht)
License: http://doku.b.tu-harburg.de/doku/lic_mit_pod.php
Appears in Collections:Publications with fulltext

Files in This Item:
File Description SizeFormat
Endbericht_Portfoliomanagement.pdf4,14 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Show full item record

Google ScholarTM

Check

Note about this record

Export

Items in TORE are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.