Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.15480/882.2339
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.authorChen, Zhuoheng-
dc.contributor.authorKassaye, Rahel Birhanu-
dc.contributor.authorSchaldach, Ruth-
dc.contributor.authorSeoane Dominguez, Antonio-
dc.contributor.authorShah, Tavseef Mairaj-
dc.contributor.authorTasawwar, Sumbal-
dc.date.accessioned2019-09-04T09:42:10Z-
dc.date.available2019-09-04T09:42:10Z-
dc.date.issued2019-09-
dc.identifier.citationRUVIVAL publication series 5 (2019)de_DE
dc.identifier.issn2567-8531de_DE
dc.identifier.urihttp://hdl.handle.net/11420/2949-
dc.description.abstractThe RUVIVAL Publication Series is a compilation of literature reviews or introductory texts on topics concerned with the revitalisation of rural areas. It is part of the e-learning project RUVIVAL and each of the three contributions in this publication is connected to further interactive multimedia material, which can be reached under http://www.hoou.de. The first paper is an introduction to the global soil status, which in the past decades has continued to deteriorate. Globally, the total area of arable land has decreased, mainly due to unsuitable land usage related to agricultural practices. As a result of these practices, both chemical and physical degradation of soil can occur. An interrelated factor contributing to the loss of arable land is erosion, which is a naturally occurring process, but can be accelerated by human activities. This paper reviews research conducted on the soil situation in the six continents and therefore provides a global overview, including specific causes and soil management and monitoring practices. The second paper is a literature review on soil erosion and explains the mechanisms that cause it, both natural and human-induced. Most commonly, soil erosion is associated with water; however, it can also be caused by wind, especially in arid and semi-arid regions. This paper presents different soil conservation practices from around the world, showing that there is no single principle applicable to all cases. In addition to tailoring soil conservation measures to the specific environment, some local agronomic measures may also prevent erosion and these are also described in the paper. Lastly, the state of the art of soil erosion control measures is presented. The third paper in this volume focuses on rainwater harvesting methods developed from traditional ecological knowledge and indigenous knowledge. These methods are divided into two categories: micro-catchment methods and macro-catchment and floodwater methods. Bamboo drip irrigation and rice-fish farming in India are reviewed as case studies.en
dc.description.abstractDie RUVIVAL-Publikationsreihe ist eine Zusammenstellung von Literaturübersichten oder einführenden Texten zu Themen, die sich mit der Revitalisierung ländlicher Gebiete befassen. Sie ist Teil des E-Learning-Projekts RUVIVAL und jeder der drei Beiträge in dieser Publikation ist mit weiteren interaktiven Lerninhalten verbunden, die unter http://www.hoou.de eingesehen werden können. Die erste Publikation ist eine Einführung zum Thema globaler Bodenzustand. Dieser hat sich in den letzten Jahrzehnten immer weiter verschlechtert. Weltweit hat die Gesamtfläche des Ackerlandes abgenommen, was hauptsächlich auf eine ungeeignete Landnutzung im Zusammenhang mit landwirtschaftlichen Praktiken zurückzuführen ist. Als Folge dieser Praktiken kann es sowohl zu einer chemischen als auch zu einer physischen Verschlechterung des Bodens kommen. Ein Faktor, der zum Verlust von Ackerland beiträgt, ist die Erosion, die zwar eigentlich ein natürlich auftretender Prozess ist, durch menschliche Aktivitäten jedoch beschleunigt werden kann. Diese Publikation gibt einen Überblick über die Forschung zur Bodensituation auf den sechs Kontinenten und bietet daher einen globalen Überblick, einschließlich spezifischer Ursachen und Bodenbewirtschaftungs- und Überwachungsverfahren. Die zweite Publikation ist eine Literaturübersicht über das Thema Bodenerosion und erläutert die Vorgänge, die diese verursachen, sowohl die natürlichen als auch die vom Menschen herbeigeführten. Am häufigsten wird Bodenerosion mit Wasser in Verbindung gebracht; sie kann jedoch auch durch Wind verursacht werden, insbesondere in ariden und semi-ariden Regionen. Dieser Beitrag stellt verschiedene Methoden zur Bodenerhaltung aus der ganzen Welt vor und verdeutlicht, dass es kein einheitliches Prinzip gibt, welches auf alle Fälle anwendbar ist. Neben der Anpassung der Bodenschutzmaßnahmen an die spezifische Umwelt können auch einige lokale landwirtschaftliche Maßnahmen die Erosion verhindern. Diese werden ebenfalls in diesem Beitrag angeführt. Zuletzt wird der Stand der Technik für Bodenerosionsschutzmaßnahmen vorgestellt. Der dritte Beitrag konzentriert sich auf Methoden der Regenwassernutzung, die aus traditionellem ökologischen und dem Wissen indigener Völker entwickelt wurden. Diese Methoden werden in zwei Kategorien unterteilt: Mikroauffangmethoden und Makroauffang- und Flutwassermethoden. Als Fallstudien betrachtet werden die Bambus-Tropfbewässerung und Reisfischzucht in Indien.de
dc.language.isoende_DE
dc.relation.ispartofRUVIVAL publication seriesde_DE
dc.rightsCC BY-SA 4.0de_DE
dc.rights.urihttps://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/de_DE
dc.subjectsoilde_DE
dc.subjectglobal soil statusde_DE
dc.subjectsoil degradationde_DE
dc.subjecterosionde_DE
dc.subjectsoil conservationde_DE
dc.subjectwater erosionde_DE
dc.subjectinfiltrationde_DE
dc.subjectland usede_DE
dc.subjecttraditional ecological knowledgede_DE
dc.subjectrainwater harvestingde_DE
dc.subjectindigenous knowledgede_DE
dc.subjectmicro-catchmentsde_DE
dc.subjectmacro-catchmentsde_DE
dc.subjectfloodwaterde_DE
dc.subjectIndiade_DE
dc.subjectBodende_DE
dc.subjectglobaler Bodenzustandde_DE
dc.subjectBodenverschlechterungde_DE
dc.subjectErosionde_DE
dc.subjectBodenerhaltungde_DE
dc.subjectWassererosionde_DE
dc.subjectVersickerungde_DE
dc.subjectLandnutzungde_DE
dc.subjecttraditionelles ökologisches Wissende_DE
dc.subjectRegenwassernutzungde_DE
dc.subjectindigenes Wissende_DE
dc.subjectMikro-Auffanggebietede_DE
dc.subjectMakro-Auffanggebietede_DE
dc.subjectFlutwasserde_DE
dc.subjectIndiende_DE
dc.subject.ddc500: Naturwissenschaftende_DE
dc.titleRUVIVAL Publication Series Volume 5de_DE
dc.typeJournalde_DE
dc.identifier.urnurn:nbn:de:gbv:830-882.043948-
dc.identifier.doi10.15480/882.2339-
dc.type.diniPeriodicalPart-
dc.subject.ddccode500-
dcterms.DCMITypeText-
tuhh.identifier.urnurn:nbn:de:gbv:830-882.043948-
tuhh.oai.showtruede_DE
tuhh.abstract.germanDie RUVIVAL-Publikationsreihe ist eine Zusammenstellung von Literaturübersichten oder einführenden Texten zu Themen, die sich mit der Revitalisierung ländlicher Gebiete befassen. Sie ist Teil des E-Learning-Projekts RUVIVAL und jeder der drei Beiträge in dieser Publikation ist mit weiteren interaktiven Lerninhalten verbunden, die unter http://www.hoou.de eingesehen werden können. Die erste Publikation ist eine Einführung zum Thema globaler Bodenzustand. Dieser hat sich in den letzten Jahrzehnten immer weiter verschlechtert. Weltweit hat die Gesamtfläche des Ackerlandes abgenommen, was hauptsächlich auf eine ungeeignete Landnutzung im Zusammenhang mit landwirtschaftlichen Praktiken zurückzuführen ist. Als Folge dieser Praktiken kann es sowohl zu einer chemischen als auch zu einer physischen Verschlechterung des Bodens kommen. Ein Faktor, der zum Verlust von Ackerland beiträgt, ist die Erosion, die zwar eigentlich ein natürlich auftretender Prozess ist, durch menschliche Aktivitäten jedoch beschleunigt werden kann. Diese Publikation gibt einen Überblick über die Forschung zur Bodensituation auf den sechs Kontinenten und bietet daher einen globalen Überblick, einschließlich spezifischer Ursachen und Bodenbewirtschaftungs- und Überwachungsverfahren. Die zweite Publikation ist eine Literaturübersicht über das Thema Bodenerosion und erläutert die Vorgänge, die diese verursachen, sowohl die natürlichen als auch die vom Menschen herbeigeführten. Am häufigsten wird Bodenerosion mit Wasser in Verbindung gebracht; sie kann jedoch auch durch Wind verursacht werden, insbesondere in ariden und semi-ariden Regionen. Dieser Beitrag stellt verschiedene Methoden zur Bodenerhaltung aus der ganzen Welt vor und verdeutlicht, dass es kein einheitliches Prinzip gibt, welches auf alle Fälle anwendbar ist. Neben der Anpassung der Bodenschutzmaßnahmen an die spezifische Umwelt können auch einige lokale landwirtschaftliche Maßnahmen die Erosion verhindern. Diese werden ebenfalls in diesem Beitrag angeführt. Zuletzt wird der Stand der Technik für Bodenerosionsschutzmaßnahmen vorgestellt. Der dritte Beitrag konzentriert sich auf Methoden der Regenwassernutzung, die aus traditionellem ökologischen und dem Wissen indigener Völker entwickelt wurden. Diese Methoden werden in zwei Kategorien unterteilt: Mikroauffangmethoden und Makroauffang- und Flutwassermethoden. Als Fallstudien betrachtet werden die Bambus-Tropfbewässerung und Reisfischzucht in Indien.de_DE
tuhh.abstract.englishThe RUVIVAL Publication Series is a compilation of literature reviews or introductory texts on topics concerned with the revitalisation of rural areas. It is part of the e-learning project RUVIVAL and each of the three contributions in this publication is connected to further interactive multimedia material, which can be reached under http://www.hoou.de. The first paper is an introduction to the global soil status, which in the past decades has continued to deteriorate. Globally, the total area of arable land has decreased, mainly due to unsuitable land usage related to agricultural practices. As a result of these practices, both chemical and physical degradation of soil can occur. An interrelated factor contributing to the loss of arable land is erosion, which is a naturally occurring process, but can be accelerated by human activities. This paper reviews research conducted on the soil situation in the six continents and therefore provides a global overview, including specific causes and soil management and monitoring practices. The second paper is a literature review on soil erosion and explains the mechanisms that cause it, both natural and human-induced. Most commonly, soil erosion is associated with water; however, it can also be caused by wind, especially in arid and semi-arid regions. This paper presents different soil conservation practices from around the world, showing that there is no single principle applicable to all cases. In addition to tailoring soil conservation measures to the specific environment, some local agronomic measures may also prevent erosion and these are also described in the paper. Lastly, the state of the art of soil erosion control measures is presented. The third paper in this volume focuses on rainwater harvesting methods developed from traditional ecological knowledge and indigenous knowledge. These methods are divided into two categories: micro-catchment methods and macro-catchment and floodwater methods. Bamboo drip irrigation and rice-fish farming in India are reviewed as case studies.de_DE
tuhh.publication.instituteAbwasserwirtschaft und Gewässerschutz B-2de_DE
tuhh.identifier.doi10.15480/882.2339-
tuhh.type.opusJournal (Komplette Ausgabe eines Zeitschriftenheftes)-
tuhh.institute.germanAbwasserwirtschaft und Gewässerschutz B-2de
tuhh.institute.englishAbwasserwirtschaft und Gewässerschutz B-2de_DE
tuhh.gvk.hasppnfalse-
tuhh.hasurnfalse-
dc.type.driverother-
dc.type.casraiJournal Issue-
dc.relation.projectRUVIVALde_DE
dc.rights.nationallicensefalsede_DE
tuhh.relation.ispartofseriesnumberVolume 5de_DE
local.contributorPerson.editorSchaldach, Ruth-
local.contributorPerson.editorOtterpohl, Ralf-
local.status.inpressfalsede_DE
item.creatorOrcidChen, Zhuoheng-
item.creatorOrcidKassaye, Rahel Birhanu-
item.creatorOrcidSchaldach, Ruth-
item.creatorOrcidSeoane Dominguez, Antonio-
item.creatorOrcidShah, Tavseef Mairaj-
item.creatorOrcidTasawwar, Sumbal-
item.openairetypeJournal-
item.openairecristypehttp://purl.org/coar/resource_type/c_0640-
item.fulltextWith Fulltext-
item.mappedtypeJournal-
item.creatorGNDChen, Zhuoheng-
item.creatorGNDKassaye, Rahel Birhanu-
item.creatorGNDSchaldach, Ruth-
item.creatorGNDSeoane Dominguez, Antonio-
item.creatorGNDShah, Tavseef Mairaj-
item.creatorGNDTasawwar, Sumbal-
item.cerifentitytypePublications-
item.grantfulltextopen-
item.languageiso639-1en-
crisitem.project.funderFreie und Hansestadt Hamburg (FHH)-
crisitem.project.grantnoHOOU RUVIVAL-
crisitem.author.deptAbwasserwirtschaft und Gewässerschutz B-2-
crisitem.author.deptAbwasserwirtschaft und Gewässerschutz B-2-
crisitem.author.deptMaterial- und Röntgenphysik M-2-
crisitem.author.deptAbwasserwirtschaft und Gewässerschutz B-2-
crisitem.author.deptAbwasserwirtschaft und Gewässerschutz B-2-
crisitem.author.orcid0000-0003-4313-7317-
crisitem.author.orcid0000-0002-7506-6739-
crisitem.author.parentorgStudiendekanat Bauwesen-
crisitem.author.parentorgStudiendekanat Bauwesen-
crisitem.author.parentorgStudiendekanat Maschinenbau-
crisitem.author.parentorgStudiendekanat Bauwesen-
crisitem.author.parentorgStudiendekanat Bauwesen-
Appears in Collections:Publications with fulltext
Files in This Item:
File Description SizeFormat
RUVIVAL_Publication_Series_Volume_5.pdf2,76 MBAdobe PDFView/Open
Thumbnail
Show simple item record

Page view(s)

674
Last Week
6
Last month
19
checked on Sep 25, 2021

Download(s)

1,665
checked on Sep 25, 2021

Google ScholarTM

Check

Note about this record

Cite this record

Export

This item is licensed under a Creative Commons License Creative Commons