Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.15480/882.727
Title: Odour control by selective absorption using solubility agents and washing oils
Other Titles: Geruchsminimierung durch selektive Absorption unter Verwendung selektiver Absorbenzien und Waschölen
Geruchsminimierung durch selektive Absorption unter Verwendung selektiver Absorbenzien und Waschölen
Language: English
Authors: Freudenthal, Kai 
Keywords: Absorbenzien;Löslichkeitsvermittler;Geruchsstoffe;Abluftwäscher;Huminstoffe;absorbents;solubility agents;waste air;washing liquids;humic substances
Issue Date: 2009
Part of Series: Hamburger Berichte zur Siedlungswasserwirtschaft 
Volume number: 71
Abstract (german): Ziel dieser Arbeit war es, Absorbenzien oder Löslichkeitsvermittler zu identifizieren,die die Abscheidung von Geruchsstoffen in Abluftwäschern verbessern. In Experimenten wurden Henry Koeffizienten für typische Geruchsstoffe in verschiedenen Waschflüssigkeiten bestimmt. Dabei wurden Waschöle und wässrige Lösungen mit Huminstoffen getestet, die ein sehr viel höheres Lösungsvermögen als Wasser aufwiesen. Die Eignung von Huminstoffen als Löslichkeitsvermittler für den Einsatz in Biowäschern konnte mit mehreren Versuchsreihen belegt werden. So war die Abscheiderate von Dimethylsulfid in Laborversuchen zwischen 34 and 50% höher bei Verwendung von Huminstoffen verglichen mit einem konventionellen Biowäscher. In Vor-ort-Versuchen mit einer Pilotanlage mit zwei Biowäschern im halbtechnischen Maßstab lag die Verbesserung bei einem einstufigen Verfahren nur zwischen 7% und 10%. Bei einem zweistufigen Verfahren konnte jedoch die Reinigungsleistung der zweiten Stufe durch den Einsatz von Huminstoffen von 35% to 80% erhöht werden. Als ein alternatives Konzept der absorptiven Abscheidung von Geruchsstoffen wurden Waschöle in einem Laborwäscher mit einer Regeneration der Waschöle mittels Wasserdampf-Strippens erfolgreich getestet. Es wurden kinetische Parameter bestimmt für Scale-up-Berechnungen und einen Vergleich der einzelnen Konzepte. Dabei zeigte sich, dass Biowäscher die effizienteste Variante einer absorptiven Abluftreinigung darstellen. In vielen Fällen kann mit geringem apparativen Aufwand die Reinigungsleistung von Biowäschern durch den Einsatz von Huminstoffen verbessert werden. Im Gegensatz dazu war der Ölwäscher das kostintensivste Konzept hinsichtlich Investition und Betrieb.
Abstract (english): Aim of this work was to identify alternative absorbents and solubility agents in aqueous solutions, which improve absorption of odour substances from waste air. In experiments Henry coefficients of chosen odorants in alternative washing liquids were determined. Some oils and aqueous solutions with humic substances were found to have much higher solubility of many gases than water has. Applicability of humic substances as solubility agents in bioscrubbers were proofed and verified in several series of measurements. Within laboratory tests reduction rates of dimethyl sulphide were found to be between 34 and 50% higher when humic substances were applied compared to conventional bioscrubbers. At on-site tests with a pilot plant of two bioscrubbers, improvement by humic substance was only between 7% and 10%. Whereas, when both bioscrubbers were operated in series the reduction rate of the second step could be increased from 35% to 80% by usage of humic substances. Washing oils were tested in a laboratory air scrubber with a regeneration by steam stripping as an alternative concept of odour control. Kinetic constants were determined and used for scale-up calculations to compare required scrubber sizes of a conventional bioscrubber, a bioscrubber with humic substances and an oils scrubber. As a result a bioscrubber was proofed to be the most efficient concept of absorptive odour control. In many cases humic substances used as solubility agents improve reduction rates with little supplemental efforts. In contrast the oil scrubber was determined to be the most cost intensive concept towards investigation and operation.
URI: http://tubdok.tub.tuhh.de/handle/11420/729
DOI: 10.15480/882.727
ISBN: 978-3-941492-09-7
Institute: Abwasserwirtschaft und Gewässerschutz B-2 
Faculty: Verfahrenstechnik
Type: Dissertation
Advisor: Otterpohl, Ralf 
Thesis grantor: Technische Universität Hamburg
Appears in Collections:Publications (tub.dok)

Files in This Item:
File Description SizeFormat
Freudenthal_Diss_Buchdruck_Onlineversion_Nov09.pdf2,35 MBAdobe PDFThumbnail
View/Open
Show full item record

Page view(s)

683
Last Week
4
Last month
2
checked on Apr 23, 2019

Download(s)

307
checked on Apr 23, 2019

Google ScholarTM

Check

Export

Items in TORE are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.