Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.15480/882.6
Fulltext available
DC FieldValueLanguage
dc.contributor.advisorVötter, Manfred-
dc.contributor.authorWiehler, Kay-
dc.date.accessioned2003-01-22T14:16:12Zde_DE
dc.date.available2003-01-22T14:16:12Zde_DE
dc.date.issued2002-
dc.identifier.urihttp://tubdok.tub.tuhh.de/handle/11420/8-
dc.description.abstractDer Radialwellendichtring (RWDR) ist selbst beim heutigen Stand der Technik in seiner Funktion nicht ausreichend beherrscht. Konzipiert für die berührende Abdichtung von Wellendurchtritten in Gehäusen, soll ein Austritt des Schmiermediums in die Umwelt und das Eindringen von Schmutz aus der Umwelt in das Gehäuse verhindert werden. Vorliegende Arbeit analysiert die RWDR/Welle/Fluid-Paarung aus der Perspektive des Fluids. Der komplexen Vorgänge in der RWDR-Dichtzone wird durch die versuchstechnische und theoretische Betrachtung der tribologischen Vorgänge bis in den Sub-Mikrometer-Bereich Rechnung getragen. Aus den Ergebnissen wird ein tribologisches 3-Schichtmodell und die zugehörige allgemeine Reibungskurve entwickelt. Ausgehend von der RWDR-Funktionshypothese von Oliveira wird eine Betrachtung des Verhaltens der makromolekularen Bestandteile im Fluid durchgeführt. Geometriebedingt existiert in der RWDR-Dichtzone und an ihren Rändern ein Scherratengradient, der eine ungleichmäßige Belastung der makromolekularen Bestandteile hervorruft. Die Auswirkung eines Scherratengradienten auf die Zusammensetzung einer polymeren Lösung wird experimentell untersucht. Die Ergebnisse aus dem Scherversuch deuten auf eine Konzentrationserhöhung der polymeren Bestandteile im Bereich der höchsten Scherraten hin. Dieses Ergebnis kann als ein Indiz für die Gültigkeit der RWDR-Funktionshypothese von Oliveira gesehen werden.de
dc.description.abstractTribology and fluid behavior of rotary shaft seals ...en
dc.language.isodede_DE
dc.rightsinfo:eu-repo/semantics/openAccess-
dc.subjecttribologyde_DE
dc.subjectrotary shaft sealsde_DE
dc.subjectrheologyde_DE
dc.titleTribologie und Fluidverhalten in der Dichtzone von Radialwellendichtringen unter Berücksichtigung makromolekularer Bestandteile der Schmierfluidede_DE
dc.title.alternativeTribology and fluid behavior of rotary shaft seals ...en
dc.typeThesisde_DE
dcterms.dateAccepted2002-02-08-
dc.date.updated2003-01-22T14:39:20Zde_DE
dc.identifier.urnurn:nbn:de:gbv:830-opus-462de_DE
dc.identifier.doi10.15480/882.6-
dc.type.thesisdoctoralThesisde_DE
dc.type.dinidoctoralThesis-
dc.subject.gndWellendichtungde
dc.subject.gndDichtringde
dc.subject.gndElastohydrodynamische Schmierungde
dc.subject.gndRheologische Eigenschaftde
dc.subject.gndTribologiede
dc.subject.ddccode620-
dcterms.DCMITypeTextde_DE
tuhh.identifier.urnurn:nbn:de:gbv:830-opus-462de_DE
tuhh.publikation.typdoctoralThesisde_DE
tuhh.publikation.fachbereichMaschinenbaude_DE
tuhh.opus.id46de_DE
tuhh.oai.showtruede_DE
dc.identifier.hdl11420/8-
tuhh.title.englishTribology and fluid behavior of rotary shaft seals ...en
tuhh.abstract.germanDer Radialwellendichtring (RWDR) ist selbst beim heutigen Stand der Technik in seiner Funktion nicht ausreichend beherrscht. Konzipiert für die berührende Abdichtung von Wellendurchtritten in Gehäusen, soll ein Austritt des Schmiermediums in die Umwelt und das Eindringen von Schmutz aus der Umwelt in das Gehäuse verhindert werden. Vorliegende Arbeit analysiert die RWDR/Welle/Fluid-Paarung aus der Perspektive des Fluids. Der komplexen Vorgänge in der RWDR-Dichtzone wird durch die versuchstechnische und theoretische Betrachtung der tribologischen Vorgänge bis in den Sub-Mikrometer-Bereich Rechnung getragen. Aus den Ergebnissen wird ein tribologisches 3-Schichtmodell und die zugehörige allgemeine Reibungskurve entwickelt. Ausgehend von der RWDR-Funktionshypothese von Oliveira wird eine Betrachtung des Verhaltens der makromolekularen Bestandteile im Fluid durchgeführt. Geometriebedingt existiert in der RWDR-Dichtzone und an ihren Rändern ein Scherratengradient, der eine ungleichmäßige Belastung der makromolekularen Bestandteile hervorruft. Die Auswirkung eines Scherratengradienten auf die Zusammensetzung einer polymeren Lösung wird experimentell untersucht. Die Ergebnisse aus dem Scherversuch deuten auf eine Konzentrationserhöhung der polymeren Bestandteile im Bereich der höchsten Scherraten hin. Dieses Ergebnis kann als ein Indiz für die Gültigkeit der RWDR-Funktionshypothese von Oliveira gesehen werden.de_DE
tuhh.abstract.englishTribology and fluid behavior of rotary shaft seals ...de_DE
tuhh.publication.instituteModellierung und Berechnung M-16de_DE
tuhh.identifier.doi10.15480/882.6-
tuhh.type.opusDissertationde
tuhh.institute.germanModellierung und Berechnung M-16de
tuhh.institute.englishModelling and Computation M-16en
tuhh.institute.id51de_DE
tuhh.type.id8de_DE
thesis.grantorTechnische Universität Hamburgde
tuhh.gvk.hasppnfalse-
dc.type.driverdoctoralThesis-
dc.identifier.oclc930767839-
thesis.grantor.universityOrInstitutionTechnische Universität Hamburgde_DE
thesis.grantor.placeHamburgde_DE
thesis.grantor.departmentModelling and Computation M-16de
dc.type.casraiDissertationen
item.fulltextWith Fulltext-
item.creatorOrcidWiehler, Kay-
item.grantfulltextopen-
item.languageiso639-1other-
item.creatorGNDWiehler, Kay-
item.advisorGNDVötter, Manfred-
Appears in Collections:Publications (tub.dok)
Files in This Item:
File SizeFormat
Diss_Kay_Wiehler.zip5,91 MBUnknownView/Open
Show simple item record

Page view(s)

1,474
Last Week
3
Last month
10
checked on Jun 25, 2019

Download(s)

192
checked on Jun 25, 2019

Google ScholarTM

Check

Export

Items in TORE are protected by copyright, with all rights reserved, unless otherwise indicated.