Please use this identifier to cite or link to this item: https://doi.org/10.15480/882.3611
Title: Endbericht des Projektes TaBuLa
Language: German
Authors: Gertz, Carsten 
Maaß, Jacqueline Bianca 
Grote, Matthias  
Diebold, Tyll 
Mantel, Rebekka 
Röntgen, Ole 
Stargardt, Julia 
Werner, Lennard 
Wolf, Julia 
Editor: Verkehrsplanung und Logistik W-8 
Issue Date: 2021
Abstract (german): 
Im Projekt TaBuLa wurden die Akzeptanz und die Einsatzmöglichkeiten automatisierter Busse im ÖPNV unter realen Bedingungen mit Fahrgästen und im Mischverkehr mit anderen Verkehrsteilnehmenden untersucht. Dazu wurde ein automatisierter Kleinbus in der technisch höchst anspruchsvollen Testumgebung der schleswig-holsteinischen Kleinstadt Lauenburg/Elbe betrieben. Sowohl der komplexe Prozess von Beschaffung und Zulassung als auch die Streckenertüchtigung konnten erfolgreich abgeschlossen werden. Seit Herbst 2019 fährt das Shuttle in Lauenburg an der Elbe und konnte für das Projekt zahlreiche Forschungsfragen beantworten und die gesteckten Ziele erreichen: 1. Den Einsatz eines automatisierten Shuttles im öffentlichen Raum ermöglichen und untersuchen 2. Untersuchung von Potenzialen und Hemmnissen des Einsatzes automatisierter und vernetzter Fahrzeuge im ÖPNV 3. die Interaktion des automatisierten Shuttles mit potentiellen Nutzer:innen und Passant:innen festzustellen und zu untersuchen 4. anhand der Teststadt Lauenburg/Elbe übertragbare und verallgemeinerbare Ergebnisse generieren 5. den Einsatzraum des Shuttles auch als potentielles Testfeld für die vorhandenen und neu entwickelten Fahrzeuge zu evaluieren 6. eine Testumgebung für Technik des Autonomen Fahrens aufzubauen.
Der vorliegende Endbericht zeichnet den Projektverlauf anhand thematischer Stationen nach.
Abstract (english): 
In the TaBuLa project, the acceptance, and possible uses of automated buses in local public transport systems were examined under real conditions with passengers and in mixed traffic with other road users. For this purpose, automated shuttle busses were operated in the technically highly demanding test environment in the town of Lauenburg/Elbe in the German Federate State of Schleswig-Holstein. The complex process of provisioning and homologation testing as well as roadway upgrading was successfully completed. TaBuLa Shuttle runs since fall 2019 in Lauenburg/Elbe and was able to answer multiple research questions and to reach the project goals: 1. Enable usage and analysis of an automated shuttle in public space 2. Analysis of potentials and constraints of automated shuttles in public transport 3. Detect and analyse interaction of an automated shuttle with potential users and passers-by 4. Generate transferable and scalable findings in the testfield Lauenburg/Elbe 5. Evaluate area of Shuttle testing as potential testfield for actual und future vehicles and 6. Establish a testing area for the technic of automated vehicles This final project report traces the course of the project sorted by themes.
URI: http://hdl.handle.net/11420/9807
DOI: 10.15480/882.3611
Institute: Verkehrsplanung und Logistik W-8 
Document Type: Research Paper
Project: Aufbau eines Testzentrums für automatisiert verkehrende Busse im Kreis Herzogtum Lauenburg (TaBuLa) 
Funded by: Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur 
More Funding information: FÖRDERKENNZIFFER 16AVF2152
License: CC BY 4.0 (Attribution) CC BY 4.0 (Attribution)
Appears in Collections:Publications with fulltext

Files in This Item:
File Description SizeFormat
Endbericht des Projektes TaBuLa_2021_TUHH_W8.pdfPROJEKT Aufbau eines Testzentrums für automatisiert verkehrende Busse im Kreis Herzogtum Lauenburg („TaBuLa“)14,52 MBAdobe PDFView/Open
Thumbnail
Show full item record

Page view(s)

653
Last Week
23
Last month
checked on Sep 27, 2022

Download(s)

310
checked on Sep 27, 2022

Google ScholarTM

Check

Note about this record

Cite this record

Export

This item is licensed under a Creative Commons License Creative Commons